Dünnschliffe anfertigen mit der „Schnitzeltechnik“

Ein häufiges Problem beim Schleifen von Dünnschliffen ist die korrekte Schliffdicke. Nicht immer sind Quarz oder Feldspäte als Indikatoren vorhanden. Warum sollte man diese dann nicht einfach hinzufügen? In diesem Beitrag stelle ich eine einfache Methode vor, die eine große Ähnlichkeit zum Schnitzelpanieren hat. Anstelle von Semmelmehl wird hier Quarzsand aufgetragen. Ausgehend von einer grob … Dünnschliffe anfertigen mit der „Schnitzeltechnik“ weiterlesen

Dünnschliff Spilit

Am Strand von Rethymnon auf der griechischen Inseln Kreta fand ich einen schönen Stein, der mir wegen seiner roten Bänderung aufgefallen ist. Ich dachte zunächst an einen Basalt und war neugierig auf die roten Minerale. Für den Dünnschliff habe ich einfach ein Stück vom Stein mit dem Hammer abgeschlagen: Unter dem Mikroskop fand ich dann … Dünnschliff Spilit weiterlesen

Kinnekulle-Diabas

Heute möchte ich Euch einen meiner optischen "Lieblingsschliffe" vorstellen. Es handelt sich um einen Dünnschliff vom Kinnekulle-Diabas, den ich während meines Urlaubs an der Ostsee gefunden habe. Rein äußerlich vielleicht nicht der schönste Stein, er ist aber leicht zu identifizieren und gehört, weil eindeutig dem Kinnekulle zuzuordnen, zu den Leitgeschieben mit denen die eiszeitlichen Gletscherbewegungen … Kinnekulle-Diabas weiterlesen

LED-Umrüstung des Jenalab-pol

Über einen relativ langen Zeitraum wollte ich keine Umrüstung der originalen Halogenbeleuchtung auf LED vornehmen. Es erschien mir nicht sinnvoll, da damit natürlich ein gewisser Wertverlusst einhergehen kann. Ein weiterer Punkt war das gegenüber der Halogenbeleuchtung eingegrenzte Spektrum der LED. Wer Polmikroskopie betreibt kennt aber auch die Nachteile der Halogenbeleuchtung. Es ist verdammt schwierig den … LED-Umrüstung des Jenalab-pol weiterlesen

Großes Schlittenmikrotom von Leitz

Heute stelle ich das große Schlittenmikrotom von Ernst Leitz Wetzlar vor. In dieser Bauweise ist es in einem Katalog von 1923 zu finden, ist dort aber vom Grundstativ sowie dem Firmenlogo etwas abweichend, weshalb ich davon ausgehe, daß das dieses Mikrotom aus späteren Produktionsjahren stammt. Es gibt bei Schlittenmikrotomen grob gesehen zwei Varianten des Präparatevorschubes. … Großes Schlittenmikrotom von Leitz weiterlesen